Reicher durch Reisen

Warum Du nach jeder Reise reicher Heim kommst

 

Money Money Money - Und der ewige Wunsch nach Reichtum. leider viel zu oft definiert, durch das Besitzen von Geld und anderen materiellen Dingen. Wir machen uns Sorgen, wie man die nächste Reise finanziert. Auch wenn Du viel Geld für deine nächste Reise ausgeben solltest. Ich kann Dir mit Gewissheit sagen, dass Du danach reicher bist als vorher. Und das ist wohl die beste Investition die Du überhaupt machen kannst. Ich bin heute reicher an Erfahrungen. Habe viele persönliche Ängste überwunden. Und ich habe so viele unterschiedliche Menschen kennenlernen dürfen, die teilweise zu Freunden geworden sind. Das alles sind nur ein paar mehr “Besitztümer“, die Du in Deinen Leben machen wirst, wenn Du unterwegs bist. Ich erzähle Dir von 11 Gründen warum Du hinterher mehr in Deinen „Taschen“ hast als vorher.

 

 

 

Du wirst neue Menschen & neue Freunde fürs Leben treffen

 

Wann hast Du das letzte mal, zusammen mit Einheimischen, in Myanmar auf dem Markt zusammen Essen dürfen. Oder wurdest in Vietnam von einem neuem Freund bei sich zu Hause zum BBQ eingeladen? Oder bist zusammen mit Leuten aus Amerika, Schweiz, Israel, Leuten aus der ganzen Welt gereist? Freunde, die Du in Thailand gemacht hast, triffst Du in Malaysia wieder. Es ist fantastisch. Du lernst so viele unterschiedliche Menschen kennen, die alle, einen Platz in Deinen Erinnerungen haben werden. Und Du machst so viele tolle Erfahrungen mit diesen Menschen. Es bereichert Dein eigenes Leben um so vieles. Du wirst offener und Du trittst neuen Menschen viel freundlicher gegenüber. Deine Persönlichkeit wächst stetig und der Gewinn von neuen Freunden ist unbezahlbar.

 

 

Du wirst unendlich viele Erfahrungen sammeln

 

Du wirst, und das ist Fakt, auf Reisen so viele Erfahrungen sammeln, wie nirgendwo anders. Es ist natürlich jedem selbst überlassen, welche Art von Reise man bevorzugt. Ob Du lieber Pauschal 2 Wochen im Resort verbringst, und einige Tagestouren machst. Oder lieber für Wochen, Monate oder sogar Jahre durch die Weltgeschichte reist. Für mich ist es immer sehr interessant neue Leuten zu treffen und die Erfahrungen die man gemacht hat, auszutauschen. Und die Geschichten, die Du erzählen kannst, machen es doch aus?! Das sind Deine eigenen. Deine eigenen Erfahrungen. Unglaublich. Und diese kann Dir keiner mehr nehmen.

 

 

Du bewältigst Deine eigenen Ängste

 

Vor ein paar Jahren, als ich das erste mal alleine in Italien unterwegs war, dachte ich mir, steig in einen Zug und schaue wo du landest. Die Tatsache, dass ich morgens noch nicht wusste, wo ich die nächste Nacht verbringen werde, hatte mir ziemlichen Angstschweiß bereitet. Für mich ist das heutzutage Alltag beim Reisen. Es gibt immer eine Möglichkeit irgendwo zu übernachten. Wenn Du aber schon alleine mit kleinen Schritten anfängst, wächst Du selber immer weiter über Dich hinaus. Das ist ein grandioses Gefühl und macht Dich stark für weitere Schritte. Oder Streetfood-Essen. Ich hätte mir früher nicht gewagt von jedem Stand zu essen. Heute ist das anders. Ich denke nicht weiter darüber nach, ob das schmeckt oder nicht. Probieren. Und Du wirst neue leckere kulinarische Gerichte erfahren können. Den Kopf ausschalten. Oder Du fährst mit dem eigenen Motorrad durch die Stadt der Millionen Scooter in Saigon. Den Film Dazu gibt es übrigens hier. Ich bin mir sicher auch Du kennst das Gefühl. Du möchtest unbedingt etwas neues Ausprobieren. Aber Dein Kopf ist manchmal voll mit all den pessimistischen und ängstlichen Gedanken bzw. Blockaden. Wenn Du es aber schaffst diese Auszuschalten und Dich Schritt für Schritt an immer größeren Sachen wagst, realisierst Du irgendwann, wie viel Du vielleicht schon überwunden hast. Und vor allem was Du erreicht hast. Und das ist ein wunderbares Gefühl.

 

 

Du lernst andere Kulturen kennen

 

Wusstest Du, dass es in einigen asiatischen Länder brauch ist, das Neujahrsfest an einem anderem Tag als den 31.12 zu feiern. Sondern erst im Februar. Oder generell, wie viele verschiedene religiöse Bräuche es auf dieser Welt gibt. Es sind unglaublich viele. Es ist fantastisch zu sehen, wie sich Menschen mit verschiedenen Gegebenheiten in deren Umgebung angepasst haben. Wie unterschiedlich man Leben kann. Was man sich vorher nie hätte vorstellen können. Woher auch? Wenn man nicht reist, wird man dieses nie kennenlernen können. Und es scheint kein Ende zu geben. Jede Ecke dieses Planeten kann Dir so viele verschieden Kulturen zeigen. Diese dann sogar, mit Menschen anderer Kulturen zu teilen, ist sehr interessant und bereitet mir persönlich viel Freude.

 

 

Du erfährst einen neuen Lebensstil

 

Wie viele verschiedene Lebensstile kennst Du? Ich kannte mein Leben lang eigentlich nur einen. In meiner Heimat Arbeiten und Leben. Jetzt sind es schon 3. Alleine das Reisen ist einer. Was gibt es besseres im Leben als zu Reisen. Für längere oder kürzere Zeit zu Reisen ist schon ein anderer Lebensstil. Einer ohne Arbeit. Ohne Verpflichtungen. Ohne Zeitdruck. Einfach Tasche packen und los. Du bist ein Fremder in einer fremden Umgebung. Und ein weiterer Lebensstil ist. Arbeiten wo andere Urlaub machen. Der Spruch ist schon so alt wie er aber wahr ist. Ich kannte diesen immer nur aus dem Fernsehen. Man kennt diese Serien. Auswanderer. Rückwanderer. Einwanderer. Was auch immer. Nach einer Weile Reisen wird man natürlich auch mal müde davon. Wenn man viele unterschiedliche Länder sieht und so viele Eindrücke sammelt, braucht der Körper und Geist auch mal eine Pause. Jetzt kannst Du entweder zurück nach Hause oder Du nimmst Dir eine Auszeit vom Reisen, in einem anderem Land. Ich entschloss mich für eine Weile auf einer Trauminsel in Malaysia zu arbeiten. Die beste Entscheidung überhaupt. Du lebst für eine Weile in einem Dir fremden Land und lernst es so intensiv kennen. Du lebst in einer andren Kultur.  Während ich meine Zeit nicht u.a. an diversen Traumstränden verbringe, arbeite ich in einem kleinem Resort und helfe bei der täglichen Arbeit mit. Und wenn die Zeit reif ist, geht es wieder weiter in die weite Ferne. Mit ein paar mehr tollen Erfahrungen in der Tasche.

 

 

Du hast alle Zeit der Welt

 

Zeit ist eines der wertvollsten Güter die wir besitzen. Zu realisieren Zeit zu haben, gibt Mir eine so tiefe Entspannung. Du bist keinen Zeitdruck ausgeübt. Du hetzt auch nicht von Termin zu Termin. Wenn Du ohne Rückflugticket reist, merkst Du erst, wie viel Zeit Du zur Verfügung hast. Und Du kannst machen was Du willst. Ich habe einmal mit einem Freund vor meiner Reise darüber gescherzt, einfach mal nur tagsüber irgendwo am Straßenrand zu sitzen und nichts zu tun, als Leute zu beobachten. Dem lokalen Treiben zuzuschauen und/oder vielleicht einfach nur ein paar Tiere zu füttern. Wenn Du die Zeit hast, kannst Du auch mal so etwas machen. Und ich tat es. Grandios. Den Tag mehr oder weniger sinnvoll zu nutzen wie ich es tue muss jeder selber wissen. Aber wenn du gemerkt hast, wie wertvoll die Zeit ist, die wir haben, und diese für Dich am besten zu nutzen weißt, ist fantastisch.

 

 

Du lernst Dich selber (neu) kennen

 

Bevor ich es nicht gewohnt war alleine zu reisen, wusste ich auch nicht wirklich immer was mit mir selber anzustellen. Ich war es gewohnt abgelenkt zu sein. Immer und überall. Sei es das ich meiner Arbeit nachginge. Meine Freunde oder Familie traf. Auf der Couch sitze und in die Röhre schaue, zocke oder Musik höre. Oder eins zwei Hobbys nachginge. Erst, als ich vor ein paar Jahren, einmal ein paar Tage alleine auf einer Insel in Thailand war, merkte ich was für Potenzial in mir steckt. Was ich alles machen kann. Was ich vorher vielleicht noch nie gemacht habe. Was es für andere Möglichkeiten gibt. Diese zu entdecken. Auszuprobieren. Alte Gewohnheiten abzulegen. Tage anders zu nutzen. Zu realisieren was man wirklich will und was vielleicht nicht. Was ist besser dafür geeignet als herumreisen. Ich bin sehr gerne unter Menschen. Aber es ist auch nicht schlimm, einmal ein paar Tage alleine zu verbringen. Ich weiß, diese mittlerweile viel intensiver, für mich persönlich zu nutzen. Eine positive Entwicklung, die ich meinen Reisen zu verdanken habe. Und noch heute lerne ich mich immer wieder neu kennen. Und dieses zählt für mich persönlich zu einem der größten Reichtümer.

 

 

Du lebst die Freiheit & Unabhängigkeit

 

Für mich persönlich, wohl eines der stärksten Gefühle von allem. Die Freiheit zu haben, zu tun und zu lassen, was man möchte. An einem Ort zu bleiben so lange Du möchtest. Oder einfach doch wieder früher abzureisen, wann auch immer Du willst. Es gibt nichts besseres, als zu realisieren, dass Du keine Verpflichtungen nachkommen musst. Wenn Du willst, kannst Du in den Tag hineinleben. Oder ihn komplett durchplanen. Es liegt an Dir. Es ist schwer zu beschreiben, wenn man es nicht erfahren hat. Aber das kannst Du herausfinden wenn Du reist. Am besten nur OneWay. Oder zumindest für eine Weile. Und der beste Weg ist, meiner Meinung nach, planlos zu reisen. Du bist von keiner Route abhängig. Und Du musst nicht weiter, wenn Du nicht willst. Dabei ist dieses Gefühl der Unabhängigkeit, noch um einiges intensiver. Das Gefühl dieser Freiheit, ist mir bisher nur auf Reisen gekommen. Und es ist unglaublich.

 

 

Deine persönliche Wertschätzung verändert sich

 

Für einige ist es normal in den eigenen 4 Wänden zu wohnen. Täglich mehrere Mahlzeiten zu bekommen. Im Winter warme Kleidung tragen zu dürfen. Im Sommer, über genug Wasser zu verfügen. Mit dem Auto oder der Bahn zur Arbeit oder irgendwo hinfahren zu können. Es gibt, zumindest in Deutschland, alles was man braucht. Unsere Gesellschaft macht es möglich. Wenn Du reist, vor allem in ärmeren Regionen, merkst Du aber schnell, dass es Menschen auf diesen Planeten gibt, die es vielleicht nicht so gut haben. Viele kennen es nur aus dem Fernsehen. Wenn Du das aber hautnah miterlebst, dann ist das was anderes. Menschen teilen sich zu zehnt eine Wellblechhütte. Oder müssen kilometerweit laufen um an frisches Trinkwasser zu gelangen. Und das bei 30°C im Schatten. Oder Kinder betteln um etwas Essen & Trinken auf den Straßen, um wenigstens nicht verhungern zu müssen. Das sind nur einige wenige Beispiele. Jedenfalls bekommt man beim Reisen eine andere Wertschätzung. Du realisierst eigentlich wie gut Du es hast. Und merkst wie schlecht es anderen geht. Und wie lächerlich es ist, worüber wir uns eigentlich beschweren. Das Niveau, auf das wir uns teilweise Beschweren, ist sehr hoch. Du lernst Dich mit weniger zufrieden zu geben. Und vor allem, anderes mehr Wert zu schätzen. Wenn man sich dieses vor Augen führt, kann man zumindest sein eigenes Leben, um einiges entspannter genießen. Und was bringt es einen, sich über nutzlose Dinge aufzuregen.

 

 

Du lebst Deinen Traum

 

Was wolltest Du schon immer erleben. Wo wolltest Du schon immer mal hin. Welche Ecken dieser Welt möchtest Du bereisen. Mit dem Boot quer über dem Atlantik? Eine komplette Weltreise? Oder mit dem Fahrrad quer durch Europa? Stell Dir vor. Du lebst diesen Traum. Du bist mittendrin. Und dann kommt dieser eine Tag. Und Dir wird bewusst, was Du eigentlich gemacht hast. Was Du alles erlebt hast. Du hast Dir Deinen eigenen Traum erfüllt. Es ist unvorstellbar. Vor einer Weile hättest Du Dir das niemals vorstellen können. Und jetzt bist Du mittendrin. Und es erfüllt Dich so sehr. Es macht dich innerlich so zufrieden. Was einfach nur fantastisch ist. Wo wir zum letzten Punkt, dem Glück kommen.

 

 

Du bist glücklich

 

Was bedeutet Glückseligkeit? Für mich persönlich ist es ein tiefes befriedigendes empfinden. Das entsteht aus der Summe der verschiedenen Faktoren, die ich hier gerade aufgezählt habe. Du bist keinem Alltag mehr gewohnt. Du bist unterwegs mit neuen Freunden. Oder mit der neuen Liebe an Deiner Seite. Du hast gerade den Trip deines Lebens gemacht. Bist sogar noch mittendrin. Und / Oder Du erfreust Dich über diese vielen neuen Erfahrungen. Und Du hast noch unglaublich viel Zeit vor Dir. Es könnte doch für immer so weiter gehen. Solange man sich mit diesen Gedanken anfreunden kann. Warum auch nicht?! Wir sind alle für uns selber verantwortlich. Und es ist Dein Leben.

 

 

 

 

Für mich ist es das Reisen was mich erfüllt. Für andere ist es die Familie oder das Hobby oder was auch immer. Persönlich jedoch habe ich vorher nicht all diese wunderbaren Sachen erfahren bzw. kennenlernen können. Und ich finde es absolut grandios auf diesen Wege meinen persönlichen Reichtum erlangt zu haben. Wenn Du ähnliche Gedanken hast bzw. Erfahrungen gemacht haben solltest, lass es mich gerne wissen. Schreibe mir oder hinterlasse einfach ein Kommentar.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Chang City (Donnerstag, 20 April 2017 22:18)

    Toller Beitrag!
    Ich habe mich in diversen Textstellen wiedererkannt und konnte vollstes nachempfinden was du beschreibst. Es ist einfach eine geniale Zeit und macht Spaß.
    Ich wünsche mir mehr solcher Beiträge und hoffe, dass ich diese Erfahrungen auch bald wieder sammeln kann.